Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Schule an der Stepenitz mit bester Platzierung der Perleberger Schulen bei Kreismeisterschaften im Radfahren

Der Verkehrsgarten am Eichhölzerweg bot am vergangenen Sonnabend erneut beste Voraussetzungen für die Austragung der Kreismeisterschaften im Radfahren. Diese stand unter dem Motto „Wer wird Meister auf dem Fahrrad?“

 

„Ziel der Veranstaltung ist, das Verhalten im Straßenverkehr sowie die Fahrsicherheit zu verbessern“, so Rosemarie Rexin, Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Prignitz. Diese hatte gemeinsam mit der Polizeiinspektion Prignitz die Meisterschaften organisiert und durchgeführt. Qualifiziert hatten sich die besten drei Schüler jeder 4. Klasse, die im Rahmen der theoretischen und praktischen Radfahrerausbildung die besten Ergebnisse erbracht haben.

 

„Seit 2002 werden die Kreismeisterschaften in dieser Form durchgeführt“, berichtet Polizeihauptmeisterin Grit Weber, die im Rahmen der Prävention für die Fahrradprüfungen an den Schulen verantwortlich zeichnet.

 

Insgesamt 15 Teams gingen am Sonnabend an den Start. Dabei gab es einige Mix-Mannschaften.

 

Auf dem Fahrrad-Parcours galt es für die Teilnehmer um das sichere Anfahren und Anhalten, das Linksabbiegen, die Vorfahrt zu gewähren sowie an einem Hindernis vorbeizufahren. Geschicklichkeit war gefragt beim Langsamfahren, beim Slalom sowie beim Fahren mit einer Hand.

 

Theoretisches Wissen war beim Wissenstest und an der Station des DRK gefragt. Hier galt es, sich bei der Ersten Hilfe auch praktisch auszukennen.

 

Für alles gab es Punkte. Beim Radfahren für Fehler aber auch Punktabzüge.

 

Mit Spannung wurde dann die Siegerehrung erwartet. Die erfolgreichsten Schüler kommen in diesem Jahr von der Grundschule aus Putlitz. Sie erreichten mit 205,5 Punkten das beste Ergebnis. Die Putlitzer vertreten den Landkreis Prignitz nun bei den Landesmeisterschaften im September in Potsdam.

 

Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Waldschule Breese (196,5 Punkte) und das gemischte Team Pritzwalk/Groß Pankow (193).

 

Das beste Perleberger Team stellte am Sonnabend die Schule an der Stepenitz, das mit 190,5 Punkten Platz fünf belegte. Einen Punkt weniger erreichte die Klasse 4c der Geschwister-Scholl-Grundschule. Weitere Platzierungen der Perleberger Mannschaften: Grundschul-Mix Perleberg (Platz 10/176 Punkte), Ibis-Grundschule (11/175,5), Klasse 4b der Geschwister-Scholl-Grundschule (12/174,5) und die Klasse 4a der Rolandschule (13/174).

 

Die Grüße des Bürgermeisters Axel Schmidt übermittelte Pressesprecher Renè Hill an die Teilnehmer. Er gratulierte auch dem Siegerteam und wünschte ihm viel Erfolg bei den Landesmeisterschaften.

 

Rosemarie Rexin und Grit Weber freuen sich über das gute Zusammenspiel zwischen Verkehrswacht und Polizei. Dadurch wurden die Kreismeisterschaften im Radfahren wieder ein Erfolg. Sie bedankten sich auch bei der Stadt Perleberg für die Unterstützung bei den Vorbereitungen. Der Stadtbetriebshof hatte den Platz vorbereitet und Bierzeltgarnituren in den Verkehrsgarten gebracht.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 08. Juli 2024

Bild zur Meldung

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Kontakt
Fragen klären & Termine anfragen

Martina Dietrich
An der Buhne 1
19348 Perleberg

 

Tel.:  (03876) 612956
Fax: (03876) 3015840
Schreiben Sie uns eine

 

Kontakt